Natalja Börner

Akademischer Werdegang

Seit 1991 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Slavistik

1986 Abschluss als Diplomlehrer für Erwachsenenbildung Russisch und Ukrainisch (Universität Leipzig)

1984-85 Intensiv-Teilstudium der russischen und ukrainischen Sprachen als Fremdsprachen (Nationale Taras-Schewtschenko-Universität, Kyiw)

1981-1991 Lehrer im Hochschuldienst an der Sektion TAS (Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft)

1977-1981 Aspirantur an der Sektion Geschichte Universität Leipzig

1972-1977 Studium an der Staatlichen Universität Charkiw (Ukraine); Abschluss als Diplom-Historikerin

Schwerpunkte in der Lehre

Aktuell: Vorbereitung/Durchführung von sprachpraktischem Unterricht für Russisch und Ukrainisch (Russisch 3, Russisch 4, Praktische russische Grammatik, Russisch 5 (mündliche und schriftliche Textproduktion; Übersetzen Deutsch-Russisch); fakultativ: Ukrainisch (WS 16/17), Russisch (geplant im SS 2017))

Wirtschaftsrussisch/Kommerzkorrespondenz

Lektüre russischer Texte

Russisch: Sprache im Film

Übersetzen: Deutsch-Russisch

Russische (Linguo)Landeskunde

Russische Funktionalstilistik

Russisch in den aktuellen Medien

Publikationen

Börner, Natalja, Ulrike Grube (Hg.): Ukrainisch: Wort für Wort. 8. Aufl. Bielefeld 2016.

Funktionen und Mitgliedschaften

Seit 1995 Mitglied der Prüfungskommission bei der Sächsischen Bildungsagentur für Dolmetscher und Übersetzer: Staatliche Prüfungen für Dolmetscher und Übersetzer (Fachprüferin für Ukrainisch in den Fachgebieten Wirtschaft, Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften)

Mitglied der DAU (Deutsche Assoziation der Ukrainisten)

Seit 1989 aktives Mitglied des Leipziger Vereins Ukraine-Kontakt e.V. (Dolmetschen/Übersetzen im Rahmen von Kulturtagen, Bürgerreisen, Sportveranstaltungen, Studententreffen, Übernahme von Gruppenbetreuung)

Verschiedenes

1998/2001 Organisation und Durchführung des Ukrainikums

Organisation von Gastvorträgen für Studenten der ukrainischen Literatur (Dr. Anna-Halja Horbatsch; Prof. Walentyna Sobol (Universität Warschau))

Organisation und Teilnahme an Studienreisen nach Kyiw (1993) und St. Petersburg (2001)

Organisation und Durchführung von Russisch-Intensivkursen am Institut für Slavistik Universität Leipzig

letzte Änderung: 15.05.2017
Foto: Maks Yasinski

Kontakt


Institut für Slavistik
Universität Leipzig
Beethovenstr. 15 (GWZ)
04107 Leipzig

Raum H4 4.03

Telefon: +49 341 97 37 477
Telefax: +49 341 97 37 499
E-Mail