Dr. Uwe Büttner

Akademischer Werdegang

Seit 2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Südslawistik

1986-1988: Gastlektor am Lehrstuhl für Deutsche Sprache an der Hl.Hl. Kyrill- und Method-Universität in Veliko Tărnovo, Bulgarien

1984-2003: Unbefristeter wissenschaftlicher Assistent, Schwerpunkte: Bulgaristik/Slowenistik

1980-1989: Einsätze als Bulgarisch-Dolmetscher auf den verschiedensten Ebenen 1984 Promotion im Fach Sprachwissenschaft „Zur Wiedergabe deutscher Passivkonstruktionen im Bulgarischen“

1980-1984: Befristeter wissenschaftlicher Assistent: Schwerpunkt Bulgaristik an der „Sektion Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft“, Wissenschaftsbereich: „West- und südslawische Sprach-und Übersetzungswissenschaft“

1976-1980: Diplom-Sprachmittler-Studium für Russisch und Bulgarisch in Leipzig, 1978/79 Auslandsteilstudium in Sofia

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Südslawischer Sprachvergleich (Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Slowenisch, Mazedonisch, Bulgarisch)

Sprachpraxis Bulgarisch

Interkulturelle Kommunikation

Sprachgeschichte südslawischer Sprachen

Publikationen

Lehrbücher

1. Bulgarisch-Lehrbuch für Anfänger und Fortgeschrittene (ca. 1700 Seiten), e-book 2014.

2. Lehrbuch der mazedonischen Sprache für Anfänger und Fortgeschrittene (ca. 450 Seiten); zusammen mit Viktor Zakar, e-book 2014.

3. Bulgarisch für Ausländer – multimedialer Sprachkurs (Verantwortlich für die deutsche Adaptation), 2006.

Aufsätze

Bulgarische Familiennamen in Deutschland. In: Eichler, E. et al. (Hg.): Familiennamen im Deutschen - Erforschung - Nachschlagewerke. Leipzig 2007.

Zu den bulgaristischen Disziplinen an der Leipziger Universität. In: Osteuropa in Tradition und Wandel. Leipziger Jahrbücher. Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen. Gesellschaft für Kultursoziologie 2006.

Osteuropakunde an der Leipziger Universität und in der DDR. Band 8(2) (2006) 541-578.

Translatorische Probleme bei der Wiedergabe von Augmentativa und Diminutiva im deutsch- bulgarischen Sprachvergleich. Von A(ffenzahn) bis z(appenduster). In: Сборник от колоквиума по повод 70-годишнината на професор Хилмар Валтер, почетен доктор на ВТУ “Св.св. Кирил и Методий”. Велико Търново 2005. 118-146.

Българистика в Лайпцигския университет. In: Славянски диалози - Списание за славянски езици, литератури и култури 2/3 (2005) 167-178.

Bulgarische Philologie an der Leipziger Universität nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Bulgaren in Leipzig. Damals und heute. Europa-Haus Leipzig e.V. Leipzig 1999. S. 44 ff.

Увод в теорията и практиката на превода. (zusammen mit Людмила Иванова). Велико Търново 1989. (122 Seiten)

Техники на превода – Помагало по учебен превод за двойката езици немски-български. (zusammen mit Людмила Иванова). Велико Търново 1989. (128 Seiten)

Zu den bulgarischen Äquivalenten deutscher Vorgangspassivkonstruktionen. In: Archiv für Bulgarische Philologie, Band 1, 30-37. 1988.

Zur Wiedergabe der Konstruktion imam + minalo stradatelno pričastie im Deutschen. In: Germanistisches Jahrbuch der Volksrepublik Bulgarien 1987/1988. Beiträge aus Lehre und Forschung. S. 105-108.

Към въпроса за техниките на превода в поетичен текст. In: Прeводите на А.С. Пушкин на чужди езици. София 1987. S.58-63.

Zur Wiedergabe deutscher Vorgangs- und Zustandspassivkonstruktionen im Bulgarischen, В: Съпоставително езикознание (X), 3, 24-32. 1985.

Probleme und Zielstellungen bei der Beschreibung der Wiedergabe deutscher Passivkonstruktionen im Bulgarischen (Resümee). Beiträge zur Bulgaristik. In: Endler, D./Walter, H./Duridanov, I./Markov, G. (Zusammenstellung und Redaktion): Vorträge der III. Arbeitstagung zur Bulgaristik in der DDR. Karl-Marx-Universität Leipzig, 3.-6. November 1981. Sofia, 181-182.

Herausgeberschaften/Mitarbeit

Mitarbeit:

Hinrichs, U. (Hsg.): Die europäischen Sprachen auf dem Wege zum analytischen Sprachtyp. Harrassowitz Verlag. 2004.

Mitherausgeber: Hinrichs, U. (Hg.)/Büttner, U. (Hg.): Die Südosteuropa-Wissenschaften im neuen Jahrhundert. Akten der Tagung vom 16.-19.10.1999. 2000. Harrassowitz Verlag Wiesbaden. (253 Seiten)

Mitarbeit:

Hinrichs, U. (Hg.): Handbuch der Südosteuropa-Linguistik. 1999. Harrassowitz Verlag Wiesbaden. (1079 Seiten)

Gutachter

Walter, H./Karvanbasieva, E.G.: Lehrbuch der bulgarischen Sprache. Leipzig 1987.

Rezensionen

Varianz und Invarianz im semantisch-syntaktischen Bereich. In: Fremdsprachen 3/1985. S.205-207.

Laufende Arbeiten

Buch zum südslawischen Sprachvergleich (zusammen mit Muttersprachlern für Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Slowenisch, Mazedonisch und Bulgarisch; z.Z. ca. 1000 Seiten; als e-book geplant)

Bulgarisch-deutsches Wörterbuch der redeeinleitenden und redeabschließenden Wendungen (Dialogmarker); z.T. ca. 1000 Seiten; als e-book geplant.

Elektronisches bulgarisch-deutsches/deutsch-bulgarisches Wörterbuch (z.Z. ca. 8000 Seiten)

letzte Änderung: 09.04.2017
Foto: Maks Yasinski

Kontakt


Institut für Slavistik
Universität Leipzig
Beethovenstr. 15 (GWZ)
04107 Leipzig

Raum H5 4.01

Telefon: +49 341 97 37 466
Telefax: +49 341 97 37 499
E-Mail